Select Page

Russland hat die Solidarität im Ausland lebender russischer Landsleute auch während der Wiedervereinigung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim und Sewastopols gespürt, wie Russlands Präsident Wladimir Putin auf dem Kongress der Landsleute sagte.

Dies wurde Putin zufolge zu einem wichtigen Faktor für die Konsolidierung des  Russentums im Ausland und der ganzen russischen Welt.

“Die Wiedervereinigung mit Russland ist ein historisches Ereignis, und die entschiedene Unterstützung unserer Landsleute, die ausdrücklich ihren Wunsch geäußert hatten, wieder Russland zu sein, hat geholfen, die ganze russische Gesellschaft zu vereinigen,” so der Staatschef.

Nach einer Volksabstimmung im März 2014 kam es zur Wiedervereinigung der Halbinsel Krim und Sewastopols mit Russland. Damals stimmten in den Wahllokalen der Krim 96,77 Prozent und in Sewastopol 95,6 Prozent der Wähler für die Wiedervereinigung mit Russland.